Warenkorb

Referenzen

Landschaftsverband Rheinland (LVR) Klinik & Forensik Düren

Hinter dem unscheinbaren Projektnamen „Tele 2020“ steckt die komplexe Umsetzung und Erneuerung des WAN für alle Bestandsgebäude der LVR Klinik und Forensik in Düren (LWL- und FM-Kabel). Auch der Ausbau und die Instandsetzung des LAN, die Dect (Digital Enhanced Cordless Telecommunication) und die Zeiterfassung nach EN50173ff gehören zu unseren Tätigkeiten auf dieser einzigartigen Baustelle. 

RWTH Aachen CDPP

Beim CDPP (Center for Digitan Photonic Production) handelt es sich um einen Forschungsneubau mit 4.300 m² Nutzfläche, deren umfassende Installation des LAN, der BMA, Gaswarn- und Laserüberwachsungsanlage, sowie der Türsprech- und Rufanlage uns anvertraut und gemäß des RWTHs Standards ausgeführt wird. Die Arbeiten haben im Oktober 2016 und dauern voraussichtlich bis 2017/18 an. 

Caterpillar Dortmund

Auch unter rauen Verhältnissen der Infrastruktur bleiben unsere Arbeiten bei Caterpillar Dortmund qualitativ hochwertig und reichen von der LAN/WAN-Installation über Backbone-Erweiterungen, Ergänzungen der Tertiärstruktur bis hin zu Integration paralleler Datenübertragungswege.

 

RWTH Aachen Rechenzentrum

Die im Juli 2011 begonnene Sanierung des Herzstückes der RWTH Aachen ( Rechenzentrum ) konnte ITK Steinke GmbH im Oktober 2013 erfolgreich beenden. Wie bereits im Jahre 1993 wurde ITK mit der Umsetzung des aktuellen Standards der RWTH beauftragt. In 2 Bauphasen wurden Backbone und TK Erweiterungen durchgeführt, sowie ca. 1600 EA und FTTD Datenports installiert und schließlich die ZLT an allen relevanten technischen Modulen integriert. Für die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit möchten wir uns bei allen Beteiligten in einem großen Team bedanken!

 

SAG / RWE 

Gute Verbindung für Großbaustelle am Kraftwerk

Wenn auf der Großbaustelle des Kraftwerks Westfalen der RWE in Hamm-Uentrop die Telefone klingeln oder auch die dort über 100 beschäftigten Firmen per E-Mail miteinander bzw. nach draußen kommunizieren, dann läuft nichts ohne ITK Steinke. Der Bochumer Netzwerkspezialist zeichnet bei diesem kommunalen Großprojekt, das 2012 in Betrieb gehen soll, für Netzwerkplanung und Implementierung der Daten- und Fernmeldeinfrastruktur verantwortlich.

Dabei ist das Steinke-Team ein Teil eines ganzen Planungsstabes, an dem neben der RWE-Bauleitung und das Gesamtplanungsbüro Envicon auch die Firmen NV-EnerTech und GA-tec beteiligt sind: Envicon gibt die Rahmenbedingungen vor, NV-EnerTech ist für die Überwachung und Umsetzung zuständig, die GA-tec für die Stromversorgung incl. Planung.

 

Seit Ostern sind die Mitarbeiter der ITK Steinke GmbH damit beschäftigt, zunächst die kilometerlangen Glasfaser- und Kupferkabel zu verlegen. In Zusammenarbeit mit dem lokalen Provider HeliNET konnte somit eine Infrastruktur geschaffen werden, die eine moderne und funktionierende Baustellen-Kommunikation gewährleistet. Dazu zählen nicht nur störungsfreie Internet- und Telefonverbindungen. Rund 50 Nottelefone wurden zudem eingerichtet, die Pförtnerverkabelung durchgeführt und die Voraussetzungen für einen kontrollierten Personenzugang geschaffen.

 

Mit dem Kraftwerk Westfalen der RWE ist Hamm seit mittlerweile weit über 40 Jahren ein wesentlicher Energiestandort in der Region. Mit der aktuellen Entscheidung der RWE, das Kraftwerk Westfalen zu erneuern und hier 2,1 Milliarden € in ein neues Doppelblock-Kohlekraftwerk zu investieren, wird die Bedeutung des Energiestandortes Hamm nochmals deutlich unterstrichen. Durch den Neubau eines Doppelblocks mit 1.640 MW verdreifacht der Energiekonzern die bisherige Leistung. Im Gegenzug sollen die 1962 gebauten Blöcke A und B mit insgesamt 300 MW Leistung bis 2013 stillgelegt werden. Somit entsteht am Standort Hamm-Uentrop eine hochmoderne Anlage, die mit einem Wirkungsgrad von bis zu 46 % einen Spitzenwert erreicht. Die Inbetriebnahme ist für 2011/2012 vorgesehen.

Fachhochschule Bochum

Mit der Renovierung von 4 Bestandsgebäudeteilen inkl. Der Neueinrichtung eines zentralen Serverraumes beauftragte die Hochschule Bochum ITK als GU für die Gewerke EDV, TK, Elektro, Blitzschutz, Zugangskontrolle und BMA. Nach 9 – monatiger Bauzeit konnte ITK das ehrgeizige Bauvorhaben erfolgreich übergeben.

 

An dieser Stelle möchten wir uns für die Unterstützung aller Beteiligten nochmals bedanken.

IHK Bochum

FEZ Witten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ITK Steinke GmbH
Impressum